Pressen
 

Kompakte Pneumatikpresse mit Prozessüberwachung

SCHMIDT Technology hat sein bewährtes Pneumatikpressen-Programm mit Prozessüberwachung im Kraftbereich nach unten erweitert. Die neue Presse SCHMIDT® PneumaticPress 320 hat einen Kraftbereich von bis zu 1,6 kN bei 6 bar; der Standardhub beträgt 100 mm.
Die integrierte, störsichere Kraft-Weg-Messung liefert der dazugehörigen Pressensteuerung SCHMIDT® PressControl 600 die Istwerte für den kontinuierlichen Abgleich mit den entsprechenden Kraft-Weg-Sollwerten. So ist neben der Prozesssteuerung in Echtzeit auch die Prozessüberwachung sowie eine detaillierte Prozessdokumentation und -visualisierung möglich.
Die SCHMIDT® PneumaticPress 320 hat einen Rundstößel mit verschleißfreier, rollengeführter Verdrehsicherung, die auch mit dazu beiträgt, dass die Presse unempfindlich gegen Querkräfte ist. Die Fluchtung der Passbohrungen von Stößel und Tischplatte von weniger als 0,05 mm garantiert eine präzise Ausrichtung. Optional ist eine Stößelhochhalteeinrichtung verfügbar. Im Pneumatikzylinder sorgt der Spezialkolben mit doppelter Dichtung für extrem lange Wartungsintervalle und eine hohe Leckagesicherheit.

In Verbindung mit 2-kanaligem Pneumatikblock und SCHMIDT® SafetyModule wird ein EG-baumustergeprüftes System geliefert, wie es für Handeinlegearbeiten vorgeschrieben ist. Damit gibt es nun auch im Kraftbereich bis 1,6 kN die optimale Lösung für präzise Füge- und Montagearbeiten mit kontinuierlicher Überwachung der Fertigungsqualität.

SCHMIDT® PneumaticPress 320

     
 
Datenschutz